Der Weg zur Schule …….

Den Vorschulkindern der Kita St. Theresia stand Polizeihauptmeister Paul Zawal, Verkehrserzieher bei der Polizeiinspektion Eschenbach, beim Schulwegtraining hilfreich zur Seite. Nach einer herzlichen Begrüßung besprach er mit den Vorschülern wie man zur Schule kommen kann, wo die Kinder im Auto sitzen und wie man sich besonders in der dunklen Jahreszeit kleidet. Im Turnraum der Kita konnten die Kinder anhand einer „aufgeklebten Straße“ das Überqueren der Straße üben. Dazu sprachen sie gemeinsam den Merk-Satz: „Vorn am Bordstein da ist halt, damit man nicht ins Auto knallt!“

Die anschließende Geschichte: „Halt am Bordstein“ zeigt auf, wie wichtig die Bordsteinkante beim sicheren Überqueren der Straße ist.

Nach dieser Einführung begann das Schulwegtraining nun in der Praxis. Die Kinder hatten gut aufgepasst und verhielten sich vorbildlich. Auch das Verhalten für die künftigen Buskinder am Schulbus wurde geübt.

Eltern sollen Vorbild sein und unbedingt mit ihren Abc-Schützen den künftigen Schulweg und besonders das Überqueren der Straße trainieren, so Herr Zawal.

Der Weg zur Schule ist für Kinder ein wesentlicher Schritt zur Selbständigkeit.

Zum Abschluss bekam jedes Vorschulkind einen Schlüsselanhänger in Form einer Polizeikelle und die Zeitschrift „Polizei dein Partner – Bruno und Lisa unterwegs in der Stadt.“

Wir bedankten uns recht herzlich bei Herrn Zawal und freuen uns auf das nächste Mal.