19.07.2019

Auf dem neuen Weg in Richtung Schule

Das Kita-Jahr neigt sich dem Ende zu. So wird es auch Zeit für Abschiede, Übergänge - Zeit für etwas Neues. Passend zu diesem Thema gestalteten Monika Dobmann und Theresa Sollner gemeinsam mit den Vorschulkindern eine Jahresabschlussandacht, zu der alle Kinder mit ihren Familien eingeladen waren.

Hr. Pfarrer Müller eröffnete den Wortgottesdienst in der Friedenskirche mit einer kurzen Einführung. Bei einem kurzen Spiel dankten die Füchse Gott für all die Dinge, die sie durch ihre Kindergartenzeit begleitet haben. Dazu gehören z. B. die zu klein gewordenen Schuhe, der Turnsack, ein Teddy uvm. All diese Gegenstände stehen für Fähigkeiten und Erlebnisse der Kinder. Außerdem sprachen einige Kinder die Fürbitten und die Meditation zum Thema "Freunde". Schließlich hatten sich im Laufe des Kita-Jahres auch viele Freundschaften entwickelt und Freundschaften sind wichtig. Wann? Eigentlich immer! - sagten uns die Kinder. Auch die Lieder hatten die "Großen" der Kindertagesstätte gemeinsam geprobt. Aber auch die Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen hatten sich etwas einfallen lassen und sangen ein Lied zum Abschied für die baldigen Schulkinder.

Im Anschluss an den Wortgottesdienst waren noch alle Kinder mit Ihren Familien zum gemütlichen Ausklang in den Garten der Einrichtung eingeladen. Ein großer Dank gilt hier dem Elternbeirat. Dieser sorgte mit Bratwürsten, Steak, Breze mit Käse, Eis und Getränken für das leibliche Wohl. Das pädagogische Team lud die Kinder zu verschiedenen Spielen ein wie Wasserspiele, Dosen werfen, Fußball, Basketball und Kinderschminken. Trotz eines kurzen Regenschauers war das Fest gut besucht und ein gelungener Abschluss.

Die Vorschulkinder gestalten ihre Abschlussandacht mit

Vor allem Kinderschminken war bei den Kindern sehr beliebt

Im Garten der Kita konnten die Familien den Tag gemütlich ausklingen lassen