08.07.2019

Exkursion zum Hochbehälter

Die Füchse marschieren zum Annaberg

Nach einer schönen, kurzweiligen Wanderung erreichten wir den Hochbehälter am Annaberg. Herr Günther Rauh erklärte uns die Abläufe in diesem blauen Häuschen, das ganz oben auf dem Berg steht. In dieser Anlage wird das Wasser aus 160 m Tiefe (so tief, dass viermal der Kirchturm hineinpassen würde) nach oben gepumpt. Das Wasser wird regelmäßig und sehr oft auf schlechte Bakterien untersucht, bevor es zu uns durch die Leitungen nach Hause oder in den Kindergarten fließt.

Täglich werden 3000 m³ Wasser gebraucht - davon werden Grafenwöhr und die umliegenden Dörfer versorgt. Im Waldbad sind zum Vergleich ungefähr 1500 m³ Wasser zum Schwimmen und Planschen. An heißen Tagen werden sogar 4000 m³ Wasser benötigt. Deshalb ist es wichtig, dass wir bei langen und heißen Wetterperioden daran denken, Wasser einzusparen.

Beeindruckt von den Erklärunen und der Besichtigung des Hochbehälters bedankten wir uns bei Herrn Rauh für seine interessante Führung!

Interessiert hörten die Kinder den Erklärungen von Herrn Rauh zu