07.10.2018

Familiengottesdienst zu Erntedank

„Du hast uns deine Welt geschenkt – Herr, wir danken dir!“

Im Familiengottesdienst am Erntedanksonntag stand der Dank für eine gute Ernte und unsere Verantwortung für eine gesunde Umwelt im Mittelpunkt.

Dazu konnten alle Kinder zu Beginn des Gottesdienstes Früchte und Gemüse, welches sie von zu Hause mitgebracht haben, nach vorne zum Altar bringen. Gemeinsam dankten wir Gott für die vielen verschiedenen Obst- und Gemüsesorten, die er für uns hat wachsen lassen.

Denn der Bauer muss zwar mithelfen, er muss säen und ernten. Aber wachsen lassen kann es nur Gott allein, indem er uns die Sonne, den Wind und vor allem auch den Regen schenkt.

Der Kinderchor der Kita St. Theresia brachte mit vielen rhythmischen und flotten Liedern diesen Dank zum Ausdruck.

Bei einem kurzen Zwischenspiel stellten uns die "schlauen Füchse" der Kita einige Gaben der Erde - zum Beispiel die Kartoffel, den Apfel, die Sonnenblume, das Getreide und das Wasser - vor.

"Häufig vergessen wir Menschen, für all diese Dinge zu danken. Daher ist es wichtig, sich immer wieder an die Verantwortung zu erinnern, die wir für eine gesunde Umwelt tragen", betonte Stadtpfarrer Bernhard Müller.

Mit dem Lied "Die Erde ist schön, es liebt sie der Herr" endete dieser gelungene Gottesdienst.

Die Körbe werden mit reichlich Obst und Gemüse gefüllt.

Die Kinder stellen die Gaben der Erde vor.