06.07.2018

Schatzsuche und Spinnengeschichten

„Fuchsfete der Vorschulkinder“

Am Freitag, 6. Juli 2018 war den ganzen Tag zu hören: " Juhu, heute Abend ist unsere Fuchsfete!"

Aufgeregt und mit Hochspannung warteten die 30 Vorschulkinder der Kita St. Theresia bis es endlich Abend wurde. Um 18:00 Uhr war es soweit: die Kinder sammelten sich in den Gruppen, um anschließend die Fuchsfete im Garten starten zu lassen. Leiterin Martina Müller begrüßte alle Kinder zur legendären Fuchsfete und gab den Startschuss.

Es wurde ausgiebig getanzt, gelacht, getobt und gespielt. Für das Abendessen durfte jedes Kind seine eigenen Pizza herstellen: Teig ausrollen und nach seinem Geschmack belegen. Es kamen tolle Kreationen heraus und schmeckte natürlich "supergut"!

Satt und mit vollem Magen machten es sich alle im Garten auf der Wiese gemütlich und lauschten einer " kleinen Spinnengruselgeschichte." Vom Spinnenfieber gepackt, schnappte sich im Anschluss jedes Kind ein Stück Wolle. Im hinteren Gartenbereich spannen die "fleißigen Spinnen" nun in drei Gruppen ihre eigenen Netze. Mit Tücher, Sandsäckchen und Klammern wurde jedes Netz ein Unikat.

Stolz und fröhlich machten sich die Vorschulkinder nun auf dem Weg zu Herrn Pfarrer Müller. Ob dort der angekündigte Schatz zu finden war? Leider nein - dafür gab es ein sprühendes Lagerfeuer und ein riesiges, abwechslungsreiches Eisbuffet, dass Herr Pfarrer Müller und Frau Schmidt liebevoll vorbereitet hatten. Man sah nur noch strahlende Kinderaugen. Mit Lagerfeuerlieder und guter Stimmung verflog die Zeit im Nu. Den krönenden Abschluss bildete dann die lang erwartete Schatzsuche im Sandbereich der Kita. Mit Flimmerlicht und den eigenen Taschenlampen hieß es:

"Auf die Schätze, fertig, los"

Gegen 22.30 Uhr wurden alle "schlauen Füchse" müde, aber gut gelaunt und fröhlich abgeholt. Und ein besonderer Abend ging zu Ende........

Toben, spielen, lachen und tanzen.

Das Spinnenfieber hat uns gepackt.

Wir singen Lagerfeuerlieder und lassen uns das leckere Eis schmecken.