27.07.2017

„Ich bin beschützt“

Fröhlicher Abschlussgottesdienst für alle Kinder der Kindertagesstätte

Zu einer kleinen Feier am Ende des Kindergartenjahres wurden alle Kinder von unserem Pfarrer, Herrn Müller, in der Kirche herzlich begrüßt: Wir sind zusammen gekommen, um bei Gott zu sein. Wir wollen ihm "Danke" sagen für die schöne Zeit im Kindergarten.
Auf jeden von uns hat Gott seine schützende Hand gelegt. Wir dürfen uns immer geborgen und beschützt fühlen. Gott spannt seinen Segen über jeden von uns wie einen Schirm. Als Symbol dafür wurden ein Regen- und ein Sonnenschirm aufgespannt.
Es gibt aber auch Menschen, die für uns wie ein Schirm sind und uns behüten und beschützen. Das können die Eltern, Oma und Opa, Tante und Onkel... aber auch Erzieher und Lehrer sein.
Zum Schluss konnten die zukünftigen Schulkinder alle nach vorne kommen und bekamen den Segen. So beschützt und behütet endete der Gottesdienst mit dem Lied: Gott, dein guter Segen ist wie ein großes Zelt. Hoch und weit, fest gespannt über unsre Welt!

Gott spannt seinen Segen über uns wie einen Schirm