04.05.2016

Waldtage der Krippenkinder

Sternengruppe erkundet Annaberg, Marienkäfergruppe die Bierlohe.

Am Montag, 18. April 2016 machten sich die Sternenkinder mit ihrem Krippenwagen auf dem Weg zum Annaberg. Dort angekommen, trafen sie sich unter den Bäumen und bei fröhlichem Vogelgezwitscher zum gemeinsamen Morgenkreis. Mit dem Begrüßungslied, einem kurzen Gebet und dem Waldlied starteten sie in einen erlebnisreichen Vormittag. Zur Stärkung gab es die selbst mitgebrachte Brotzeit.

Gemeinsam auf Entdeckungstour

An den drei Vormittagen entdeckten wir Schnecken, Käfer und Ameisen. Diese beobachteten wir genau in unseren großen Lupengläsern. Vom Baumstumpf hüpfen machte besonders viel Spaß! Auch mit dem Finger oder gefundenen Stecken in der Erde malen, machte den Sternenkindern sehr viel Freude. Mit vielen Eindrücken ging es mittags mit unseren Krippenwägen wieder durch die Stadt zurück in die Kita.

Vielfältiges Lernen im Wald

Wald und Wiese ist der reinste Abenteuerspielplatz für die Sinne. Hier gibt es unbegrenzte Möglichkeiten zum Sehen, Hören, Riechen, Fühlen, Beobachten und Erleben, Verändern und Bauen, zum Wahrnehmen und Begreifen. 

Die Kinder der Marienkäfergruppe waren vom 02.05.-04.05 im Wald am Bierlohweiher unterwegs.Gespannt starteten wir von unserem Rastplatz aus los und erforschten das Waldgebiet.

Es gab so vieles zu entdecken

Steine, Gräser, Blumen aber auch Würmer und eine große Weinbergschnecke haben wir gefunden. Mit unseren Lupen konnten wir den Waldboden auch einmal genauer betrachten. Besonders gut gefallen haben uns das große Holzhaus zum hineinklettern und das verstecken Spielen in den Weidensträuchern.

So ein Vormittag im Wald macht hungrig

Nach unserem Rundgang entlang des Waldlehrpfades kehrten wir zu unserem Rastplatz zurück und bereiteten uns auf unseren Morgenkreis vor. Anschließend gab es Brotzeit und wir konnten die Sonne auf unseren Picknick-decken genießen.

Zurück geht’s mit dem Bus

Um 11 Uhr ging es dann für die Jüngsten mit dem Bus wieder zurück in die Kita. Erschöpft aber sehr glücklich waren alle, als es in der Kita zum Mittagessen ging. Es waren wieder einmal drei sehr aufregende und schöne Tage im Wald. Bei strahlendem Sonnenschein hatten so auch die Krippenkinder der Marienkäfergruppe ein paar sehr erlebnisreiche Waldtage.

Gemeinsam beobachteten wir die gefundenen Ameisen.

In freier Natur schmeckte die Brotzeit besonders gut.

Wir entdeckten große Baumstämme, die uns zum Klettern einluden.