03.05.2016

Kinder pflanzen Sandgrasnelken

Im Außengelände der Kindertagesstätte St. Theresia entsteht neuer Lebensraum für diese besondere Blume

Frau Müllner vom Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald erzählte allen Vorschulkindern Wissenswertes von einem Grafenwöhrer UrEinwohner: Der Sandgrasnelke !

Vor sehr, sehr langer Zeit lag Grafenwöhr an der Küste eines großen Meeres. Die Blume, die an diesem Tag gepflanzt wurde, liebt Sandboden und wurde tatsächlich in unserer Stadt entdeckt.

Nachdem ausführlich besprochen wurde, wie die Pflanze aussieht, was sie braucht und welche Kleintiere sich ebenfalls im Sand wohlfühlen, ging es hinaus in den Außenbereich.

Wir hatten für die Pflanzaktion eigens eine Sanddüne vorbereitet. Der ausgetauschte Sand aus unserem großen Sandspielbereich fand so einen neuen und sinnvollen Verwendungszweck. Die Stadt Grafenwöhr bereicherte den Standort mit großen Wurzelstöcken. Und die Kinder legten noch ihre im Wald gesammelten Stöcke, Zapfen und Steine dazu. So haben wir versucht, optimale Voraussetzungen für die Sandgrasnelke zu schaffen.

Viele fleißige Kinder haben anschließend die Sandgrasnelken eingepflanzt und ihre Blumen mit kleinen Namensschildern versehen.

Gießen werden wir sie in der kommenden Zeit ganz bestimmt, waren sich die Kinder einig. Dann wird uns die genügsame "Strandschönheit" bestimmt irgendwann ihre wunderschönen rosa Blüten zeigen.

Einführung zum Thema Sandgrasnelke in der Turnhalle.

Die Vorschulkinder beginnen mit der Bepflanzung.

Ein Abschlussfoto von den fleißigen Gärtner.