25.04.2015

Unser Waldfest

Kath. Kindertagesstätte St. Theresia feiert in der Bierlohe

Zwischen Wald und Wiesen

Am Samstag den 25. April 2015 hieß es für die Eltern und Kinder der Kita St. Theresia, auf zum Familien-Waldfest in der Bierlohe. Mit einem deftigen Mittagessen um 11 Uhr ging es los. Nach der Stärkung wurden die Waldspiele mit einem selbst gedichteten Waldlied feierlich von den Kindern eröffnet.

Gute Vorbereitung dank Waldtage

In der voraus gegangenen Woche waren die Kinder der Kita bereits im Wald unterwegs. Von Montag bis Donnerstag war der Wald rund um die Bierlohe der Spiel-und Abenteuerplatz für die Drei- bis Sechsjährigen. Hier konnten sie ihre Umgebung genau erkunden und die Natur mit allen Sinnen erfahren. Beim gemeinsamen Nestbau für die Brotzeit oder beim Spielen und Toben im Wald, wurde nicht nur das Wir-Gefühl gestärkt, sondern auch die Teamfähigkeit der gesamten Gruppe. Durch die vier Tage im Wald kannten sich die Kinder bereits besten aus und waren für die Waldspiele optimal gerüstet.

Der Startschuss ist gefallen

Mit kleinen Schätzkästchen, welche die Kinder zuvor schon in der Tagesstätte gebastelt und verziert hatten, ging es los. Nun galt es für die Familien vor allem Teamfähigkeit und Geschick zu beweisen. Sechs Stationen, welche farbig auf dem Waldlehrpfad markiert waren, mussten gemeistert werden. Bei jeder Station erhielten die Kinder einen Waldschatz für ihre Schatzkiste.

Baumwippe, Tauziehen und Co.

Die Waldspiele waren für "Klein" und "Groß"gut geeignet und so war beim Baumkegeln vor allem Treffsicherheit und ein gutes Auge gefragt, um die kleinen Baumstämme umzuwerfen. "Das ist aber ganz schön wackelig!" hörte man auf der Baumwippe und beim Tauziehen war vor allem Motivation und Kraft gefragt. Auch beim Baumstammsortierspiel gab es keine Erholung. Hier durften sich alle auf einen dicken Baumstamm stellen und dann mussten sie sich z.B. der Größe nach sortieren, ohne vom Stamm zu fallen. Viel gelacht wurde auch beim Stöckchen-Spiel. Hier standen die Familien in einer Reihe und mussten sich ein Holzstöckchen schnellst möglich weitergeben. Doch so einfach wurde es den Waldbesuchern auch bei dieser Aufgabe nicht gemacht und so musst das Stöckchen Rücken an Rücken oder zwischen den Füßen weitergegeben werden. Der "Fluss" musste auch noch überquert werden. Dies gelang aber nur wenn alle Teilnehmer ihren Holzreifen schnell weitergaben, damit der Vordermann hinein hüpfen konnte. Auch bei diesem Spiel kam das Lachen nicht zu kurz.

Alles geschafft

Erschöpft, hungrig und stolz über eine gefüllte Schatzkiste, kamen die Familien wieder an der Fischerhütte an. Bei Kaffee und Kuchen konnten nun alle die aufregenden und lustigen Waldspiele noch einmal Revue passieren lassen. Mit den Worten "Schöi woars!" verabschiedeten wir uns und konnten so unser Waldfest ausklingen lassen.

Wir wollen Danke sagen

Vorbereitung, Planung, Organisation und Umsetzung des Waldfestes, waren durch eine gute Zusammenarbeit zwischen Eltern, Elternbeirat und Kita-Team möglich. Durch viele fleißige Helfer und zahlreiche Kuchenspenden war das Fest an der Bierlohe eine gelungen Veranstaltung für alle Beteiligten, an die wir uns noch gerne erinnern werden.

Wir singen unser Waldlied

Beim Baumsortierspiel machen alle mit

Unsere wackelige Baumwippe

Flussüberqueren, ein Spiel für Groß und Klein

Zusammentreffen bei Kaffee und Kuchen