14.02.2014

Teamfortbildung in unserer Kita

"Von der Bindung kommt die Bildung"

Mit dem Begriff Bindung wird die enge soziale Beziehung zu bestimmten Personen, die Schutz und Unterstützung bieten können, bezeichnet. Am 13. und 14. Februar beschäftigte sich das pädagogische Team unserer Kindertagesstätte gemeinsam mit der Referentin Petra Obernhuber, Diplomsozialpädagogin und Familientherapeutin, mit diesem Thema.

Ein „emotionales Band“ zwischen Bezugsperson und Kind

Eine gute und stabile Bindung zur Bezugsperson schon von Geburt an ist für das spätere Leben der Kinder sehr bedeutend und wichtig. Das „emotionale Band“ zwischen Kind und Eltern vermittelt ein Gefühl von Sicherheit und Vertrauen. Diese „sichere Basis“ ist der Ausgangsort für die Erkundung der Umwelt und der Zufluchtsort bei Angst und Gefahr. Frau Petra Obernhuber referierte über das kindliche Bindungsverhalten und deren Entwicklung im Säuglings-, Klein- und Vorschulalter. Theoretische Inhalte dieser Fortbildung waren neben den verschiedenen Bindungstypen, die in Kleingruppen noch einmal praktisch erarbeitet wurden, auch Risiko- und Schutzfaktoren, die bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt sind, sowie kindliches Bindungsverhalten und deren Entwicklung im Säuglings-, Klein- und Vorschulalter.

Wir bedanken uns herzlich bei unserer Referentin Frau Petra Obernhuber für die interessante und wertvolle Fortbildung und besonders auch bei unseren Eltern, die dafür Verständnis hatten, dass an diesen beiden Tagen keine Betreuung für ihr Kind möglich war.

Gemeinsam zum Ziel - die gehörten Inhalte wurden gleich in die Praxis umgesetzt.