02.07.2013

Dem Schatz auf der Spur

Letzten Freitag war es endlich soweit, 34 Vorschulkinder fieberten einem der letzten Höhepunkte ihrer "Kiga-Karriere" entgegen - dem Übernachtungsfest.

Bereits seit einigen Tagen konnte man die stetig wachsende Aufregung der "Schlauen Füchse" spüren. Am Freitag, 28.06.2013 kamen schließlich alle zukünftigen Schulkinder schwer bepackt mit Schlafsack, Isomatte, Kuscheltier und Zahnbürste in die Kita. Schnell war ein gemütlicher Schlafplatz neben dem besten Freund oder der besten Freundin gefunden und das Nachtlager eingerichtet. 

Um sich dann ins Abenteuer stürzen zu können, stärkten sich alle bei Bratwurstsemmeln und leckerem Stockbrot an der wärmenden Feuerstelle. Zum Nachtisch waren die "Schlauen Füchse" von Herrn Pfarrer Müller zu einem herrlichen Eisbuffet im wunderschönen Pfarrgarten eingeladen worden. Beim knisternden Lagerfeuer rutschten alle ein Stückchen näher zusammen und spätestens beim gemeinsamen Singen war die Atmosphäre einfach ganz besonders.

Mit langsam eintretender Dämmerung begaben wir uns dann auf Schatzsuche. Der erste Hinweis direkt beim Pfarrgarten war auf dem Rückweg schnell gefunden und so begaben sich 34 Detektive auf direktem Weg ins Abenteuer. Rätsel galt es zu lösen, Teamwork zu beweisen und nachdem alle Teile der Schatzkarte schließlich gefunden waren, war es bis zum Entdecken des Schatzes nicht mehr weit.

Überglücklich fielen die Kinder und auch die Erzieherinnen am späten Abend in ihre Schlafsäcke.
Nach einer kurzen Nacht und einem vom Elternbeirat herrlich vorbereiteten Frühstück wurden gegen 8.30 Uhr alle "Schlauen Füchse" von ihren Eltern abgeholt.
Dieses schöne gemeinsame Erlebnis wird uns bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben.

Ein Mädchen hält ihren Stock mit Teig über eine Feuerstelle.

Etwas Geduld war beim Stockbrotbacken erforderlich, wurde aber gerne in Kauf genommen.

Etwa zehn Kinder knien auf dem Boden um auf dem Boden liegende Zahlen von 1 - 9, diese sind der Reihe nach geordnet.

Bei der anschließenden Detektiv-Schatzsuche mussten alle "Schlauen Füchse" Teamwork beweisen.