19.03.2013

Gesundheitsschutz von Erzieherinnen

Unter diesem Thema stand das Treffen des Arbeitskreises für Krippenpädagoginnen im westlichen Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab. Treffpunkt hierfür war die städtische Kindertagesstätte St. Theresia.

Vortrag zum Thema "Gesundheitsschutz"

An diesem Abend war Frau Kraus aus Eschenbach zu Gast. Die Physiotherapeutin referierte über das Thema "Gesundheitsschutz von Erzieherinnen". Schwerpunkte waren hierbei das gesundheitsförderliche Heben, Tragen und Sitzen im Krippenbereich, sowie das entsprechende Entlasten des Körpers. Die Referentin zeigte den pädagogischen Fachkräften viele praktische Tipps und Übungen für zu Hause und für ihre Arbeit in der Krippe. So wurde zum Beispiel mit einer Handpuppe das richtige Heben im Wickel- und Schlafbereich anschaulich demonstriert.

Besichtigung der beiden Krippenräume

Im Anschluss hatten die beiden Krippenpädagoginnen die Möglichkeit, die beiden neugestalteten Krippengruppen mit ihren Nebenräumen zu besichtigen. Sie konnten sich in den Räumlichkeiten umschauen und sich u. a. auch Ideen und Anregungen für die eigene Arbeit holen.

Das nächste Treffen ist für den Herbst geplant.

Auf diesem Bild sieht man die Krippenpädagoginnen, beim Besichtigen des Badbereichs.

Die Krippenpädagoginnen hatten die Möglichkeit, sich die verschiedenen Räume anzuschauen.

In der Praxis wurden die gezeigten Haltungen entsprechend umgesetzt.