19.09.2012

Ein neues Kindergartenjahr hat begonnen!

Aller Anfang ist schwer - der neue Lebensabschnitt bringt viele Eindrücke und Erlebnisse.

In den ersten Wochen steht die Eingewöhnung der neuen Kinder im Vordergrund. Loslassen können und sich in der neuen Situation zurecht finden ist ein Prozess, für den jedes Kind unterschiedlich lange braucht. Wir unterstützen unsere Neuen, indem wir uns ausreichend Zeit für jedes Kind nehmen.

Zeit - um erste Kontakte zu knüpfen.

Zeit - um alles kennen zu lernen, die neuen Bezugs- personen, die anderen Kinder, die Räume, den Tagesablauf,...

Zeit - um beobachten zu können, was geschieht.

Zeit - um sich angenommen und wohl zu fühlen.

Durch die tägliche, intensive Zuwendung wird eine vertrauensvolle Beziehung aufgebaut.

Auch die "älteren Kinder" brauchen Zeit, um sich zu orientieren. Viele jüngere Kinder sind dazu gekommen und so muss jedes Kind seine neue Rolle im veränderten Gruppengefüge finden.

Als erste gemeinsame Aktion erleben alle Kinder unserer Kindertagesstätte einen Anfangsgottesdienst. Sie spüren, wir gehören zusammen und dürfen uns hier wohl und sicher fühlen - denn Gott ist immer mitten unter uns!

Drei Kinder sitzten am Boden und spielen Halli Galli (ein Kartenspiel mit Klingel) zusammen.

Bei Gemeinschaftsspielen lernen sich die Kinder kennen.

Herr Pfarrer Müller steht vor vielen Kindern und singt mit ihnen ein Lied.

Pfarrer Müller feiert mit uns den Anfangsgottesdienst.