12.05.2012

Hustende Würmer und wilde Stiere

"Bunt wie der Mai": 130 Kinder begeistern bei Familienfest von "Sankt Theresia" Hunderte Besucher. Der Temperatursturz am Samstag störte die Kleinen nicht. Frisch, frei, fröhlich sangen und bewegten sie sich in ihren ansprechenden Kostümen im Amphitheater der Tagesstätte "Sankt Theresia". Ganz dem Festmotto "Bunt wie der Mai" entsprechend.

Die zahlreichen Zuschauer, Eltern, Geschwister, Omas und Opas von insgesamt 130 Kindern des Hauses spendeten begeistert Applaus. Elternbeiratsvor-sitzender Michael Tiefel konnte auch Hausherrn Stadtpfarrer Bernhard Müller und Bürgermeister Helmuth Wächter begrüßen.

Die Kinder sagten Hallo mit einem Lied: "Willkommen hier im Kindergarten Sankt Theresia. Wir gehen spielend durch das Leben hier das ganze Jahr. Schaut uns an und sogleich könnt ihr verstehn. Alle hier, freuen sich euch heut zu sehn. Euch viel Spaß was jede Gruppe zeigt, alle hier freuen sich auf viel Applaus.

Den Anfang machten die Jüngsten der "Sternen"- und "Marienkäfergruppe" der beiden Krippen. Mit "Viele bunte Blumen" und "Der Frühling ist die schönste Zeit" ernteten sie viel Applaus. "Ich brauche kein Orchester, ich hab Musik im Blut", sangen die Kinder der "Bärengruppe" und überzeugten. "Hörst du die Regenwürmer husten?", fragten die "Sonnenkinder" und zeigten mit einem Tanz, wie das geht.

Die "Regenbogengruppe" dagegen zeigte mit dem "Lied der Gefühle" verschiedene Facetten. Jeweils im "Dreierpack" schmetterten sie los: "Wenn ich glücklich bin, dann hüpf ich wie ein Laubfrosch durch das Gras, wenn ich wütend bin, das sag ich dir, dann stampf und brüll ich wie ein wilder Stier...". Mit der "Vogelhochzeit" setzten sich schließlich die "Schmetterlingkinder" in Szene. "Dieser Tag soll fröhlich sein, so hell wie der Sonnenschein", so erklang das gemeinsame Finale. Und die Sonne zeigte sich tatsächlich mehr und mehr, wodurch die vielen Spielmöglichkeiten auf dem großen Areal gut ausgekostet werden konnten. Darüber vergaßen doch glatt einige das Essen. Dabei gab es eine große Auswahl an Kuchen, Bratwürsten, Hamburgern, Steaks und natürlich Eis.

                                                               Text: Anni Zeitler

Die Kinder und die Zuschauer sitzen im Amphitheater und bestaunen die Kinder, die die Vogelhochzeit vorführen.

Mit der Vogelhochzeit setzte die "Schmetterlinggruppe" den Schlusspunkt hinter ein reizendes Festprogramm.

Bei der Familienspielstraße, besonders beim Entenfischen, waren Geschick und Ausdauer gefragt.

Vier Kinder stehen von einer Schüssel mit Wasser und Angeln mit einem Stab Enten aus dem Wasser.

Das Schubkarrenrennen machte den Kindern besonders viel Freude. Rasant ging es über einen Slalomparcour zurück ins Ziel.