10.04.2012

Auf dem Weg nach Ostern

In der Kindertagesstätte St. Theresa feierten die Kinder ein fröhliches Osterfest mit gemein- samen Frühstück und der Ostergeschichte. Anschließend suchte jedes Kind aufgeregt nach seinem bunten Osternest.

In den Wochen vor Ostern war religiöse Erziehung ein Schwerpunkt in unserer pädagogischen Arbeit. Ganzheitlich lernten die Kinder Jesus durch Erzählungen, Lieder, Legearbeiten und Körperwahrnehmung näher kennen. Ganz vielfältig und intensiv erlebten die Kinder den Weg Jesus vom Einzug in Jerusalem bis zu seiner Auferstehung. Sie jubelten mit den Menschen beim Einzug von Jesus in Jerusalem, feierten Abendmahl und teilten das Brot. Die Kinder hörten von seinem Kreuzweg und Jesu Tod am Kreuz. Sie erlebten mit, dass der Stein vom Grab weggerollt war und der auferstandene Jesus seinen Freunden erschien, um ihnen Mut und Kraft zu geben. Mit Liedern: "Der Stein ist weg", "Wir singen alle Hallelu" und einem Osterfrühstück feierten sie das Osterfest.

Wo ist mein Osternest?

Aufgeregt und neugierig suchten alle Kinder am Donnerstag im Haus und Garten ihre Osternester. Zuvor schauten sie immer wieder gespannt und voller Vorfreude aus dem Fenster um den Osterhasen vielleicht beim Nesterverstecken zu sehen. Freudestrahlend und stolz auf das eigene Nest gingen alle Kinder ins lange Osterwochenende.

Ein herzliches Dankeschön an die Sparkasse, die dieses Jahr die Nester befüllt hat.

 

3 Kinder sitzen an einem Tisch und frühstücken gemeinsam. Das Mädchen links hält eine Tasse in der Hand und lacht.

Die Kinder feiern Ostern bei einem gemeinsamen Osterfrühstück.

Kinder sitzen auf einem runden Teppich und haben ihr buntes Osternest vor sich auf dem Boden stehen.

Hurra, jeder hat sein Nest gefunden!