03.04.2012

Vorkurs - Deutsch

In unserer Kindertagesstätte findet wöchentlich der gemeinsame "Vorkurs - Deutsch" statt. Hier können die Kinder, deren Eltern nicht deutscher Herkunft sind, ihre deutschen sprachlichen Fähigkeiten erweitern.

Die Kooperation zwischen Förderstunden in der Grundschule und der Sprachförderung im Kindergarten, bildet für die Kinder einen geeigneten Rahmen, um die deutsche Sprache zu erlernen und zu verfestigen.

Laut des Bayer. Kinderbildungs- und Kinderbetreuungsgesetz (BayKiBiG) ist es vorgesehen, in Kindertagesstätten diese Förderung für Kinder mit Migrationshintergrund anzubieten. Bei der Umsetzung kooperieren dann Kindergarten und Grundschule. Im letzten Kindergartenjahr erhalten die Kinder 240 Stunden Sprachförderung basierend auf dem Vorkurs - Deutsch - Kozept. Ein Jahr zuvor, als "schlaue Hasen" sind es bereits 160 Stunden. Bei den Vorschulkindern finden während des  Jahres wöchentlich drei Schulstunden spielerische Sprachförderung bei einer Förderlehrkraft in der Grundschule und eine Zeitstunde bei einer Erzieherin in der Kindertagesstätte statt. Die Förderstunden im Jahr davor belaufen sich auf eine Zeitstunde wöchentlich im Kindergarten. Da nicht die komplette Stundenzahl mit diesen wöchentlichen Stunden abgedeckt wäre, wird die verbleibende Zeit in die Freispielphase der Kindergartengruppe des Kindes eingeflochten.


Zusammen macht es Spaß

In Kleingruppen spielen die Kinder in der gemeinsamen Sprachförderstunde z.B. Tischspiele, Bewegungsspiele, singen Lieder, hören Geschichten oder Bilderbücher und erarbeiten zusammen Arbeitsblätter, um ihren Wortschatz zu erweitern und den Satzbau, die Grammatik zu festigen. Immer wieder werden auch örtliche Institutionen wie der Supermarkt, die Pfarrkirche, die Bücherei oder der Spielplatz besucht. So können auch in anderen Umgebungen außerhalb der Kindertagesstätte bisher unbekannte Wörter mit realen Gegenständen verbunden und so besser verinnerlicht werden. Bei einer kleinen Hausaufgabe können die Vorschulkinder ihr neu Gelerntes wiederholen und vertiefen.

Die Muttersprache der Kinder ist etwas sehr wertvolles, welche nicht abtrainiert oder verloren gehen soll. Im gemeinsamen Gespräch bringen die Kinder immer wieder gerne und voller Stolz Wörter ihrer Muttersprache mit ein. So stellen die Vorkurs - Deutsch - Stunden immer wieder eine gegenseitige Bereicherung für die Kinder des Kurses und die Erzieherin dar.

Vier Jungen und ein Mädchen sitzen im Kreis um die verdeckten Memorykarten und spielen gemeinsam das Spiel.

Im Freispiel findet Sprachförderung auch beim gemeinsamen Memory statt.