30.01.2012

Willkommen im Zahlenland

Mathematische Begabungen entfalten sich am besten, wenn Kinder Gelegenheit erhalten, sich früh im Lernen zu üben.

Die mathematische Bildung ist einer von vielen Schwerpunkten unserer pädagogischen Arbeit im Kindergarten. Spielerisch werden die Kinder vielfältige Erfahrungen mit Zahlen, Mengen und Formen machen. 

Durch Erfahrungen wird das Kind mit den Zahlen vertraut

Dabei ist es uns wichtig, dass jedes Kind selbst aktiv wird, sich individuell den Herausforderungen stellt. Im Zahlenhaus, in den Zahlenländern, und auf dem Zahlenweg begegnet das Kind der Mathematik mit seiner ganzen Person: Mit Sehen, Hören und Anfassen, mit Sprechen und Bewegen, mit Denken und Phantasie, mit Freude und Neugier.

Positive Erlebnisse verstärken den Lernerfolg

Durch das Projekt - das etwa zwei bis drei Wochen mit einer gleichbleibenden Kindergruppe läuft - soll das Kind die Welt der Zahlen kennen lernen und mit fröhlichen Erlebnissen und guten Gefühlen verbinden. Zudem lernt es, Fehler als natürlichen Bestandteil des Lernens zu akzeptieren. Fehler dürfen gemacht werden - auch daraus kann etwas gelernt werden. Das Kind soll bei seinen Entdeckungen und Erfahrungen im Zahlenland Erfolge erleben, aber auch bei Misserfolgen zuversichtlich bleiben. Jeder Tag in diesem "besonderen Land" endet mit den Worten: "1-2-3 die Zahlenschule ist vorbei, 4-5-6-7-8-9-10 bis zum nächsten Mal, aus Wiedersehen!"

Vier Kinder sitzen imn einem Reifen, welcher das Zahlenhaus darstellt.

In den Zahlenhäusern sammeln die Kinder vielfältige Erfahrungen mit Zahlen, Mengen und Formen.

Die Kinder zeigen ihre Urkunden.

Voller Stolz erhalten die Kinder am Ende des Zahlenland-Projekts eine Urkunde.