06.12.2011

Sei gegrüßt lieber Nikolaus

Traditionell besuchte uns am 6. Dezember 2011 der Hl. Bischof Nikolaus. in jeder Gruppe wurde er mit Spannung erwartet, sowohl Klein als auch Groß freuten sich als er an der Tür klopfte.

Mit dem Beginn der Adventszeit wächst bei den Kindern die Vorfreude und Aufregung im Hinblick auf das bevorstehende Nikolausfest.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

"Lasst uns froh und munter sein" ... singen die Kinder voller Vorfreude auf das Fest. Sie brachten von zuhause einen Socken von Mama oder Papa mit und bastelten Namensanhänger, in der Hoffnung, dass diese vom Hl. Bischof Nikolaus gefüllt werden. Mit der Legende "Das Kornwunder", fröhlichen Nikolausliedern und verschiedenen Aktionen zum Thema erlebten die Kinder, wer der Hl. Nikolaus war.

Wer klopft da an die Tür?

Mit großen Augen und voller Aufregung erwarten die Kinder den Besuch des Hl. Nikolaus. Als es dann endlich an die Gruppenraumtür klopft und der große Nikolaus mit seiner Mitra und dem Bischofstab den Gruppenraum betritt, herrscht staunende Stille. Nachdem jedes Kind persönlich begrüßt wurde, sangen alle gemeinsam ein bekanntes Nikolauslied. Gemeinsam mit dem Bischof sprechen die Kinder über die Nikolauslegende "Das Kornwunder". Dann war es endlich soweit. Der Nikolaus schließt sein goldenes Buch und verteilt an jedes Kind den gefüllten Socken. Die Kinder bedanken sich mit einem Gedicht und verabschieden den Hl. Bischof Nikolaus.

Der Nikolaus reicht einem Kind die Hand.

Mit einem Handschlag begrüßt Hl. Bischof Nikolaus jedes Kind.

Drei Kinder halten den Bischofstab, während der Nikolaus die Socken verteilt.

Der Bischof Nikolaus verteilt an die Kinder den gefüllten Socken.