19.04.2011

Der Glaube spielt eine wichtige Rolle

Die religiöse Erziehung ist ein wichtiger Bestandteil des Alltags in der kath. Kita St. Theresia. Gemeinsame Rituale, wie beten, christliche Angebote und die Vermittlung von Offenheit gegenüber anderen Religionen und Kulturen wird im täglichen Umgang miteinander gelebt.

Die kirchlichen Feste im Jahreskreis sind fest im Kindergartenjahr verankert. Mit den Kindern greifen wir Feste wie St. Martin, St. Nikolaus, Advent, Weihnachten, die Vorbereitungszeit auf Ostern (Fastenzeit), Ostern, Pfingsten auf. Wir vermitteln und erarbeiten die Inhalte auf kindgereche Weise in Erzählung, Legearbeiten und im Rollenspiel. Während des ganzen Jahres hören die Kinder Geschichten von Jesus. So wird das Handeln Jesu und dessen Präsenz für die Kinder alltäglich und nachvollziehbar.

Bibelfiguren begeistern die Kinder

Bei den religiösen Angeboten werden auch häufig Bibelfiguren genutzt. Die handgefertigten Figuren sind aus einem Dratgestell, was mit Stoff umwickelt und mit Hautstoff überzogen wurde. So können sie nach Wunsch in die entsprechende Haltung gebogen werden. Durch die Fellperücken un die altertümlichen Gewänder faszinieren sie durch ihre Gestalt die Kinder besonders. Die Bibelfiguren haben kein Gesicht, so können sie jede Art von Mimik darstellen. Geschichten mit den Figuren sind für die Kinder jedes Mal ein fesselndes Ereignis. Oft fragen die Kinder schon kurz nach der Geschichte, wann das nächste Mal mit den Figuren gearbeitet wird.

Die religiösen Angebote, das gemeinsame Feiern von Festen im Jahreskreis und das Arbeiten mit den Bibelfiguren, bieten für die Kinder ein ganzheitliches Erleben des Glaubens.

Die Kinder sitzen im Kreis. Sie malen ein Bild. Die Mitte ist mit einer Legearbeit zum Gleichnis "Jesus besänfitigt den Sturm" mit einem Schiff auf blauem Untergrund gestaltet. Auf dem Schiff steht eine Kerze und Bibelfiguren.

Jesus besänftigt den Sturm. Die Kinder hören immer wieder begeistert Gleichnisse von Jesus, die mit den Bibelfiguren erarbeitet wurden.

Die Kinder sitzen auf dem Teppichboden und legen mit Perlen, Ringen und anderem Legematerial auf runde bunte Tücher Bilder. Sie spielen die erlebten religiösen Angebote so nach um sie zu verarbeiten.

In der Freispielzeit setzen die Kinder ihre eigenen Ideen und religiösen Erfahrungen im Rollenspiel und Legearbeiten um.